?

Log in

No account? Create an account

Previous Entry | Next Entry

Was man gar nicht wissen wollte

Mein im doppelten Sinne ältester japanischer Freund, Akihito, hat mich eingeladen, mit ihm in Tokyo Matsusaka-Rind zu essen. Wer Kobe-Rind kennt, weiß in etwa, was das ist. (Kobe ist im Ausland bekannter, aber in Japan ist Matsusaka meiner Erfahrung nach noch berühmter.) Da wir gute Freunde sind und er es sich leisten kann, habe ich mit Freude und dem nötigen Anstand zugesagt, denn das wollte ich nun wirklich schon IMMER mal essen. Kühe, die täglich massiert werden, müssen ja besser schmecken. Aber was mußte ich im englischen Wikipediaeintrag lesen?

Although not officially part of the Matsusaka beef standard, it is widely known that some cows also receive "happy endings" after their massages, which is believed to stimulate blood flow and improve marbling texture.

Ahja. Ob ich das rausschmecke, werde ich Euch dann berichten.

Comments

( 1 comment — Leave a comment )
sashatwen
Mar. 18th, 2010 11:13 pm (UTC)
"Do it! For the texture!" ist ja mal ein interessantes Motivationsmantra...
( 1 comment — Leave a comment )