Nora (seidenstrasse) wrote,
Nora
seidenstrasse

Die gute Nachricht


Die gute Nachricht ist: Ich habe ein neues Zimmer. Es ist tausendmal besser als das alte! Zum einen hat es einen völlig akzeptablen Fußboden. Zum anderen zwar Möbel von der gleichen Art wie vorher, aber doch in viel besserem Zustand. Und das beste: Der Schrank stinkt nicht nach Lösungsmitteln, sondern stattdessen gar nicht. Ich bin froh; ich bin sogar sehr froh.



Eine Japanerin habe ich noch nicht. Dafür wohne ich momentan alleine und die Beamte vom Wohnheim "schickt mir eine hoch", so bald welche da sind. Selbst, wenn ich erst einmal keine bekommen sollte, kann ich später problemlos tauschen. Das wäre bei dem anderen Zimmer möglicherweise nicht so einfach gewesen - wer möchte da schon einziehen?



Ein Stockwerk tiefer haben junge Damen ihre Zimmertür dekoriert.


Das heißt natürlich, daß ich jetzt auch eine Adresse habe, die ich aber zusammen mit dem Mobiltelephon zu Hause habe liegen lassen. Also noch etwas Geduld, liebe Herrschaften.



Heute habe ich mit Zhengmi Frühstück gegessen, das wiederum ganz ausgezeichnet war. Es gab verschiedene Arten von Baozi und diesmal Reissuppen mit Geschmack. Sie sucht gerade noch eine Wohnung auf dem Campus und zieht vermutlich morgen um.



Bloß nicht zu viel Sonne abbekommen!


In der Nähe der Uni gibt es ein großes Viertel, daß mich an Akihabara in Tokyo erinnert hat - dort steht Einkaufszentrum an Einkaufszentrum, in denen überall nur Elektrowaren verkauft werden. Wir haben allerdings dort erst mal nur die Post gefunden.


So viel für heute.
Tags: beijing:leben
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 11 comments