Nora (seidenstrasse) wrote,
Nora
seidenstrasse

  • Mood:

Nikujaga - Rezept 肉ジャガ

Meine Tandempartnerin hat mich mit meinem Rezept behelligt, das ich nun schon das zweite Wochenende hintereinander befolge, weil es so herrlich schmeckt. Es ist mal nicht so ein japanisches In-Food, sondern regelrechte Hausmannskost. Man könnte sagen, ist ist eine Art japanischer Eintopf. Ich hab's für euch einmal übersetzt:

2 Zwiebeln
400g gemischtes Hackfleisch
3 Kartoffeln
3 Mohrrüben
Soyasauce
Mirin (ein süßer japanischer Kochweißwein)
Dashi (Suppenbasis)
Reis (Rundkorn)

1) Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln in Würfel von etwa 2cm Kantenlänge schneiden

2) In einen Topf oder eine tiefe Pfanne etwas Öl geben, das Fleisch und die Zwiebeln darin braten, bis die Zwiebeln durchsichtig geworden sind und das Fleisch seine Farbe gewechselt hat

3) Die Kartoffeln und Möhren dazugeben und mit etwas Wasser auffüllen. Aufkochen und etwa 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen

4) Reis kochen

5) Soyasauce, Mirin und Dashi mischen und zum Fleisch und Gemüse gießen. Noch mal etwa 10 Minuten kochen und dabei die Flüssigkeit etwas verkochen lassen.

Dann nimmt man sich den Reis in eine Schale und das Nikujaga auf einen Teller daneben und ißt. (Mit Stäbchen natürlich!)

肉ジャガ heißt übrigens Fleisch-Kartoffeln ("Niku" heißt Fleisch, "Jagaimo" Kartoffel)



Tags: handwerk
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 7 comments