?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Ein mittelgroßes Problem

Also.
In den letzten Tagen habe ich mir viele Mails mit dem Menschen geschrieben, der http://www.modernes-japan.de betreibt. Ich habe mich mit ihm lange über die Seite, die ich plane, unterhalten. Er hat in Frage gestellt, ob so etwas überhaupt notwendig ist, oder es nicht schon größere, bessere Seiten dazu gibt. Dabei hat er auf Newsgroups verwiesen, die schon auf Fragen nach der Sprache antworten (Bsp.: soc.culture.japan, soc.culture.japan.moderated, sci.language.japan oder de.soc.kultur.japan). Ich kenne mich mit Newsgroups weniger als gar nicht aus, deswegen weiß ich nicht, wie genau sie funktionieren. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mal ungefähr, wie sie funktionieren. ^^; Außerdem sagte er, eine Seite für Japanischlernende an sich (also ohne Unibezug) sei ziemlich sinnlos, weil die meisten, die Japanisch lernen, ohnehin an der Uni oder an speziellen Sprachschulen lernen und das keiner von zu Hause aus macht. Nun bin ich ja einer dieser "keiner", aber vielleicht habe ich wirklich nicht den Überblick, vielleicht gibt es ja wirklich verschwindend wenig, die das so machen.
Vielleicht bin ich jetzt auch ein kleines bißchen entmutigt.

Comments

( 3 Kommentare — Kommentieren )
(Anonymous)
Oct. 31st, 2002 09:28 am (UTC)
Fokuswechsel?
Hi Eleanor,

erstmal ein aufmunternder Knuddel, nimm' Dir die Hinweise nicht so zu Herzen. O=^_^=O

Ich denke nach wie vor, dass ein Forum keine schlechte Idee ist, vielleicht sollte man einfach die Erwartungen nicht so hoch stecken.
Es kann doch ganz intim mit ein paar Leuten beginnen, gleich, ob von der Uni, Sprachschulen oder Autodidakten, die sich ein bisschen weiterhelfen und gegenseitig ermutigen, immerhin ist es ein schwieriger und langer Weg zur Perfektion einer Fremdsprache.
Und was dann weiterkommt, zeigt die Zeit ^_^
Immerhin hat nicht jeder die Muße, in einem großen, relativ anonymen Forum/ Newsgroup herumzusuchen, oder nach Ausdrücken zu fragen, die möglicherweise in das yaoi-Genre abzielen ^_~

Also nicht aufgeben, ganbatte!!!

kimera, keine uni, keine sprachschule (zwinker, und keine ahnung, aber interesse)
riccichan
Oct. 31st, 2002 11:22 am (UTC)
*hugs*
Hi Eleanor!

Auch ich bin der Meinung, daß die Tatsache, daß es noch andere Plattformen gibt, die ein ähnliches Ziel verfolgen wie das geplante Forum, Dich nicht daran hindern sollte. Es werden sicherlich nicht Massen an Leuten im Forum einfallen, aber wie Kimera schon sagte, gibt es doch zumindest einen kleinen Kreis von Leuten, die das sehr interessieren würde, ohne daß sie eine Sprachausbildung machen oder Japanisch mit Unibezug lernen.

Als Fachschaftlerin bekomme ich immer wieder Anfragen "wie sage ich das auf Japanisch" oder "Ich fahre geschäftsmäßig nach Japan, was bringe ich meiner Gastfamilie mit" oder "Ich bin Karate-Trainer und gründe eine Schule, wie schreibe ich den Namen meiner Schule in Kalligraphie" oder "Warum heißen so viele Schwerter in japanischen RPGs 'Masamune'" oder oder oder... wie Du siehst, gibt es sehr viele Leute, die japanbezogene Interessen haben, ohne sich direkt mit der Sprache auseinanderzusetzen, die sich von einem solchen Forum sehr begeistert wären. Und nicht zuletzt gibt es da noch die Anime-Fans, die entweder nicht das Geld für die VHS oder noch keinen Schulabschluss haben, sich aber trotzdem für die japanische Sprache interessieren und im Selbststudium mit oder ohne gezielt ausgesuchte Lehrwerke sich Sprachkenntnisse anzueignen versuchen. Die wären sicherlich auch sehr dankbar. ^_^

Also lass den Kopf nicht hängen, wenn Du den Elan und die Motivation hast, ein solches Forum zu betreiben, dann tu's! Am Ende kommt es doch ganz anders - meine Freunde haben mir damals gesagt, yaoi.de sei eine Scheißidee, weil sich sowieso niemand für so ein Thema interessieren würde.

Ganbatte!
Ricci
sashatwen
Nov. 1st, 2002 05:00 am (UTC)
Ah, da scheinst du ja jemand ganz Weisen erwischt zu haben. ^_^

Ich persönlich halte das Forum gar nicht für überflüssig. Ricci hat schon viel Gutes dazu gesagt. Ich denke außerdem, dass Dein Gesprächspartner eine sehr einseitige Sicht der Dinge hat. Zum einen ist das Forum nicht nur für im Selbststudium Lernende gedacht, sondern auch als Ressource und Austauschplattform für alle Interessierten an der japanischen Sprache.

Dass die meisten Japanisch an der Uni lernen, ist darüber hinaus einfach nicht richtig. Japanisch wird zunehmend als Fremdsprache beliebter, wird aber nicht in allen Städten an den Unis angeboten. Ich z.B. habe im Gymnasium damit angefangen und hätte mir eine solche Plattform sehr gewünscht. Gerade an der Con habe ich auch mit einigen gesprochen, die es in der VHS lernen, und denen z.B. geeignete Bibliotheken, weiterführende Bücher und Informationen für das Anfängerlevel fehlen. Einrichtungen für die japanische Kultur gibt es auch meist nur in größeren Städten.

Was die Deckung der Funktion des Forums mit anderen Web-Communities betrifft: Die angesprochenen Newsgroups sind alle auf Englisch. Viele Leute sind sich aber in der englischen Sprache nicht sicher genug, um dort mitzudiskutieren. Auch richten sich solche MLs wie die J-Studien oder sci.lang.japan hauptsächlich an Wissenschaftler. Man sollte dazu nicht vergessen, dass die Themenvielfalt größer ist als in speziellen Sprachmailinglisten. In Newsgroups und MLs muss man den ganzen Pulk an Mail mitlesen, was Off-Topic Themen nicht zulässt. Hier aber muss man nur das Lesen, was einen interessiert. Das Forum ist dazu sicher eine gute Gelegenheit, um über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Und: Man muss es nicht abonnieren, sondern kann einfach ab und zu vorbeischauen und mitreden. Das sollte es sogar wesentlich attraktiver machen und es für einen breiten Kreis an Leuten zugänglich machen, auch für Gelegenheitssurfer (z.B. Schüler an Papis Rechner)
( 3 Kommentare — Kommentieren )