?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Wenn’s am schönsten ist…

Mit diesem Beitrag sei der kurze Bericht über den Besuch meiner Familie schon wieder abgeschlossen.



Für mich war es das erste Mal, daß ich den Konfuziustempel besichtigte, von dem ich aber im Unterricht in Berlin schon oft gehört habe, denn er beherbergt hunderte Stelen, auf denen konfuzianische Klassiker kunstvoll in Stein gemeißelt sind.



Der ja schon einige Male besprochene Sommerpalast („Yiheyuan") wurde natürlich auch besucht, da es sich um einen der größten und schönsten Parks Chinas handelt.


Am letzten Tag, als das Wetter trübe wurde, verbrachten wir den Vormittag im Militärmuseum. Es war schon das zweite Mal für mich; diesmal allerdings wurde mir durch die Erklärungen vonSchwiegervater und Mann oft erst bewußt, wie genau all diese Gerätschaften eigentlich benutzt wurden.

Und alle Hundeliebhaber halten sich jetzt bitte mal die Augen zu, denn…












Es wurde ja auch endlich mal Zeit, daß das geschieht. Am letzten Tag haben wir nach einigem Suchen ein Hunderestaurant gefunden. Alle drei kaltherzigen Menschen (Schwiegervater, Mann, meine Person) haben nach allen Regeln der Kunst genossen. Hundefleisch schmeckt ausgezeichnet!


Noch schöner als das ganze Peking war natürlich mein Mann!

Comments

( 10 Kommentare — Kommentieren )
oh_galore
Apr. 16th, 2008 03:46 am (UTC)
mhh, ich war vor einer Weile mal in einem Nordkoreanischen Restaurant und habe dort Hund gegessen... es schmeckt wie Ente! Aber das lag vielleicht daran, dass es gekochter Hund auf Pyonyang-Art war. Andere Gerichte schmecken bestimmt anders ^.^;
wo ist denn dieses Hunderestaurant?
Die Speisekarte ist allerdings schon etwas fies (gerade Labradore (?) sind doch so niedlich &hearts)
(oder ist es doch ein Golden Retriever? egal.)
prettyboyfloyd
Apr. 16th, 2008 05:43 am (UTC)
Ich dachte, in Nordkorea gibt es nur das Klassikergericht "nichts ohne Reis an Folterbett"
seidenstrasse
Apr. 16th, 2008 11:16 am (UTC)
Ich war eher an sehr zartes Schweinefleisch erinnert. Wie dem auch sei, es hat sehr gut geschmeckt. Ich habe kein Ahnung, welche Hundesorte das da ist - ich bin froh, wenn ich einen Dackel vom Mops unterscheiden kann.

Das Restaurant befindet sich hier:

北京狗肉大王餐厅介绍

宣武区广安门外马连道东街30号

乘车路线:
乘609路到红莲商场下车,然后往南走500米
zauberhuehnchen
Apr. 16th, 2008 07:19 pm (UTC)
Ja, das Hundefleisch war eine delikate Angelegenheit. Im doppelten Sinne des Wortes, denn bislang nachdem ich bisher nur 1 Milliarde Inder gegen mich hatte, weil ich Rindfleisch zu verzehren pflege, habe ich mir nun auch noch den Unmut von 80 Millionen Deutschen zugezogen, weil ich Hund gegessen habe.

Offenbar hat jede Nation irgendein Tier, das ihr heilig ist. Bei den Amerikanern ist, glaube ich, der Texaner.
zauberhuehnchen
Apr. 17th, 2008 11:03 pm (UTC)
Wenn ich unser Bild so ansehe: Wir sehen aus wie ein Vorher-Nachher-Bild.
seidenstrasse
Apr. 18th, 2008 01:53 pm (UTC)
Und wer ist was?
zauberhuehnchen
Apr. 19th, 2008 08:45 am (UTC)
Das kann ich nicht so richtig sagen, weil ich, wie Du weißt, immer Schwierigkeiten habe, uns auseinanderzuhalten.
monekopietz
Apr. 25th, 2008 09:49 am (UTC)
Ach wie anrührend!

Hm, ja, die Karte ist etwas seltsam, finde ja auch schon seltsam, wenn das Schwein Tonkatsu-Thankyou für das Tonkatsu-Restaurant wirbt.

Naja, und schmeckt Entenfleisch und Schweinefleisch nicht schon recht unterschiedlich?
hawkbit
Apr. 25th, 2008 12:15 pm (UTC)
Hab mal wieder reingeschaut ...
Außer den Beschreibungen faszinieren mich wieder die vielen und guten Fotos! Aber ich war ja inzwischen auch mal ganz schön weit weg verreist: In Johannesburg und - noch aufregender - in Kapstadt und natürlich auch am Kap der guten Hoffnung. Ich muss aus den rund 400 mitgebrachten Bilder mal ein paar originelle heraussuchen irgendwie zum Angucken verfügbar machen, vielleicht auf meiner Website. Aber mit den hier gezeigten Fotos können meine Bilder wohl kaum mithalten.
(Anonymous)
May. 19th, 2008 06:00 pm (UTC)
:)
Oh seid Ihr aber ein süßes Paar :)

www.myblog.de/niesi1909
( 10 Kommentare — Kommentieren )