?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Der Campus, Freund in allen Lebenslagen

In den letzten Wochen habe ich nicht viel außerhalb der verschiedenen Universitäten gesehen. Bevor ich nach China ging, haben mich Zurückgekommene immer genau davor gewarnt und gemahnt, man müsse viel nach draußen gehen. Mir ist nicht ganz klar, weswegen - die Studenten, die oft draußen sind, machen da auch nicht viel Vernünftiges.




Stattdessen kann ich mich hier mit vielen chinesischen Studenten reden und mich so auf das Studium konzentrieren, wie noch nie und vielleicht nie wieder. Ich bleibe also erst einmal in der universitären Bubble. (Natürlich freue ich mich aber auch darauf, in den Ferien mal ein paar andere Gegenden als Peking kennen zu lernen.)



Heute habe ich entdeckt, wo all die Katzen hausen. Es ist wohl so eine Art Kommune.


Das schönste Klo der Welt?


Was ist so kurios an diesem Plakat, das in unserer Jiaozi-(Pelmeni- / Tortellini- / Maultaschen-)Mensa hängt? Der Slogan unten im Bild bedeutet: "Jiaozi gehören untrennbar zu den Speisen der Chinesen", darüber ist aber eine Wohnung abgebildet, die westlicher ist als meine eigene.


Wie schon angepriesen, gebe ich seit neuestem Deutschunterricht an der Universität für Fremdsprachen.


Wenn man die Beida gewöhnt ist, muß man natürlich enttäuscht sein, wenn man eine neuere Universität besucht. In diesem Gebäude befindet sich mein Unterrichtsraum.



Meine Klasse, aufgrund der Prüfungen gerade etwas ausgedünnt. Das zweite Mal hatte ich mich penibel vorbereitet und es hat deswegen mir und wohl auch den Studenten viel Spaß gemacht.

Comments

( 4 Kommentare — Kommentieren )
(Anonymous)
Jan. 2nd, 2008 03:42 pm (UTC)
Wie vermutet: Du kannst es. Viel Spaß noch
seidenstrasse
Jan. 6th, 2008 12:47 am (UTC)
Danke! Und Du meld Dich mal wieder in Deinem Account an, damit ich nicht immer rätseln muß, wer mir da schreibt.
schatzgardist
Jan. 6th, 2008 12:23 am (UTC)
Oh... bist du jetz auch Deutschlehrerin geworden, is ja supi, und wie ich sehe hast auch zehnmal so viele Schüler wie ich.^^
Können die wenigstens schon was oder mußt den alles von Anfang an beibringen?
Wenn du einen Trick kennst wie man denen das "R" beibringt kannst du ihn mir gern verraten.
Ich wünsch dir viel Spaß und Erflog und so...
bis denn denn,
ICHE
seidenstrasse
Jan. 6th, 2008 12:47 am (UTC)
Ah, der Herr meldet sich auch mal!
Die Studenten lernen seit einem Jahr Deutsch, sind dafür aber schon erstaunlich weit.
Das R der Chinesen finde ich gar nicht so abwegig, aber das liegt vielleicht daran, daß ich Japaner gewöhnt bin, die viel größere Schwierigkeiten damit haben. Was kann helfen? Geduldiges Vorsprechen, am besten in Zusammenhang mit einem Wort, das sie schon kennen. Viel mehr fällt mir leider auch nicht ein.
( 4 Kommentare — Kommentieren )