?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Die Himmelspagode

Wieder ein schoener Tag, an dem ich alleine herumgestreunert bin. Als erstes hat es mich zum vielbesungenen Himmelstempel verschlagen.




Ein trauriges Bild sind die Obdachlosen hier am Wudaokou. Man sieht nicht so viele, wie beispielsweise in Japan, aber ich glaube nicht, das es tatsaechlich prozentual weniger gibt. Einige sind sehr dreist, z.B. gab es einige, die mit ihren kleinen Kindern nachts vor den Klubs mit vielen Auslaendern stehen und ihre Kinder zum Betteln vorschieben. Dort hat uns mal eine aeltere Frau 20 Yuan aus den Fingern gemopst und ist damit abgezischt.
In den U-Bahnen gibt es auch Saenger/Bettler, die haeufig sogar mit einem Mikrophon und einer Lautsprecheranlage ausgestattet sind und singen.


Die Himmelspagode selbst war natuerlich wieder mal under construction. Einerseits freue ich mich, dass die alle ihre Kulturgueter auf Vordermann bringen, aber muessen sie das gerade machen, wenn ich hier bin?


Die Echomauer ist ganz glatt und rund. Spricht man von der einen Seite, kann man es klar und deutlich von der anderen aus hoeren.


Chinesen spielen tatsaechlich so gern, wie immer alle sagen.


Der Park war wirklich wunderschoen und ich habe mich eine Zeitlang nur hingesetzt und ist Gruene gestarrt. Belohnt wurde ich mit einem Regenbogen.


Danach bin ich in die antike Sternwarte gegangen, wo Instrumente ausgestellt wurden, mit denen unter anderem Matteo Ricci gearbeitet hat! Wer sich fuer China interessiert und "The Memory Palace of Matteo Ricci" noch nicht gelesen hat, sollte das schleunigst nachholen!




Soviel fuer heut.

Comments

( 5 Kommentare — Kommentieren )
miki_abroad
Mar. 18th, 2006 03:01 pm (UTC)
Wie viel sind denn 20 Yuan?
insel
Mar. 18th, 2006 09:39 pm (UTC)
etwa 2 Euro
seidenstrasse
Mar. 19th, 2006 10:29 am (UTC)
Wie schon geantwortet wurde sind das "nur" 2 Euro. Damit kann man sich aber hier gut und gerne 2 Tage lang ernaehren. Ich habe mich auch nicht wegen des Geldverlustest geaergert, sondern war etwas ueberrascht, dass es und quasi geklaut wurde. Aber andererseits geht's den Leuten dreckig, ich kann schon verstehen, wenn sie zu solchen Mitteln greifen.
atti_br
Mar. 18th, 2006 05:25 pm (UTC)
Danke für Deine Reiseberichte. Ich finde sie total interessant, auch wenn ich nicht viel dazu kommentiere.
seidenstrasse
Mar. 19th, 2006 08:46 am (UTC)
Kein Problem! Freut mich, dass Du es liest.
( 5 Kommentare — Kommentieren )