?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Apfelsafthuhn!

Ich weiß nicht, ob das ein schon vorhandenes Rezept ist, aber weil es hervorragend schmeckt und so einfach zuzubereiten ist, spende ich es mal an die Gesellschaft. (Erfunden ist es, soweit ich weiß, von meinem werten Herrn Gemahl.) Wenn ihr zu Weihnachten den Apfel-Fruchtgeschmack in der Gans bzw. Sauce mögt, mögt ihr sicher auch dieses Essen.

Zutaten:

1 Packung naturtrüber (Bio-)Apfelsaft
Hühnchen (z.B. Keulen, Flügel oder ganze Tiere, aber mit Knochen)
1 Würfel Brühe
1 Becher Schmand
Nudeln

Zubereitung:

1) Huhn und Wasser in einen Topf, so daß das Hähnchenfleisch mit Wasser bedeckt ist. Die gleiche Menge Apfelsaft und einen Würfel Gemüsebrühe dazu.
2) Das ganze eine Stunde lang bei gemäßigter Gaszufuhr kochen lassen. (Ab und zu gucken, ob die Flüssigkeit verkocht ist, wenn ja: Apfelsaft dazu geben.)
3) Danach das Hähnchen herausnehmen und Fleisch von den Knochen ablösen. Die Knochen können dann in den Müll oder sonstwohin.
4) Kosten und überlegen, ob die Dosierung von Apfelsaft gut ist (je nach Geschmack).
5) Eventuell Fett abschöpfen
6) In die Brühe Schmand und so lange rühren, bis es eine einheitliche Sauce ist. Das Fleisch wieder dazugeben.
7) Nudeln kochen und tadah!

Tags:

Comments

( 2 Kommentare — Kommentieren )
dragonaph
Nov. 15th, 2005 04:53 pm (UTC)
Schmand = Sauerrahm?
seidenstrasse
Nov. 15th, 2005 06:34 pm (UTC)
Wir sagen auch "Saure Sahne":

http://de.wikipedia.org/wiki/Schmand
( 2 Kommentare — Kommentieren )