?

Log in

No account? Create an account

Vorheriger Eintrag | Nächster Eintrag

Studienschock, sono 2

Wußte ich doch, daß da noch ein zweiter Schock auf mich zukommt. Diesmal allerdings von der besseren Sorte - zumindest zum Teil.
Ich war heute das erste Mal in einem Unikurs Japanisch und hatte ja vorher Muffensausen, weil ich nicht wußte, ob ich da mit meinem JDZB-Nivau reinkommen würde. Tatsache ist, daß mir fast die Ohren abgefallen sind, als ich gehört habe, wie schlecht die da eigentlich sind. Das wirft ein gruseliges Licht auf unseren Uniunterricht. Der Übersetzungs- und Konversationstext war pillepalle, trotzdem gab es eine lange Vokabelliste und trotzdem wußten die Schüler oft nicht, worum es sich handelte.
Einerseits freue ich mich natürlich, daß das für mich alles 朝飯前 (vor dem Frühstück - d.h. kinderleicht) wird, andererseits habe ich ja Angst, daß sich so mein Japanisch abbaut über die Zeit. Dabei dachte ich, es ginge jetzt richtig intensiv damit los.
Da hilft wohl, wie so oft, nur Selbstbeschäftigung. Ein Glück, daß ich da dieses zwielichtige Hobby habe.

Comments

( 8 Kommentare — Kommentieren )
dragonaph
Oct. 20th, 2005 01:36 pm (UTC)
Gratuliere! ^^

Ich hatte heute auch einen Studienschock, allerdings der unangenehmen Sorte, als ich feststellen musste, dass ich es nicht in ein Seminar geschafft habe, das ich wahnsinnig gerne gemacht hätte. Ich hoffe jetzt, dass ich die Arbeit einsehen kann, denn die allgemeine Ablehnungsbegründung war mehr als nur schwammig ("wenn wir sehen, dass Sie sich bemüht haben, werden sie es ins Seminar schaffen..."). Bin grad etwas sehr stinkig. :\
seidenstrasse
Oct. 20th, 2005 01:45 pm (UTC)
Wieso kannst Du in das Seminar nicht rein? Ist es zu voll, oder paßt es mit den anderen Stunden nicht zusammen? Oder gibt es bei sowas noch mehr Gründe?
dragonaph
Oct. 20th, 2005 03:24 pm (UTC)
Es wurden nur 50 genommen. (Bzw. 46, er hat die 50 nicht mal voll gemacht, der A****.) Beworben haben sich über 200. Man musste eine Probeaufgabe machen, anhand derer dann ausgewählt wurde. Aufgabe bestand darin, zwei Dialogprotokolle einer Filmszene zu erstellen (Original und Synchro), diese zu vergleichen und eine neue eigene Synchro zu schreiben. Aus meiner Studiengruppe wurde nur eine genommen, die im Prinzip das selbe geschrieben hatte, wie ich. Sehr undurchsichtig, die Vergabe. Deswegen will ich Einsicht haben. Ehrlich, mir ist es lieber, die Anmeldung erfolgt nach dem "wer zu erst kommt" Prinzip, da hat man noch Chancen nachzurutschen. Aber zu sagen "bemüht euch, dann kommt ihr rein" und sich dann nicht daran zu halten finde ich Scheiße. -_- Das war echt das Seminar, auf das ich mich am Meisten gefreut hatte. Naja, hab zumindest gelernt, dass ich diesen Prof wenn möglich in Zukunft umgehe. Man muss Willkür nicht noch herausfordern.
seidenstrasse
Oct. 20th, 2005 03:31 pm (UTC)
Oh, das ist ja scheiße. So viele Bewerbungen! Bei uns im Studiengang gibt es - bis jetzt - solche Aufnahmebeschränkungen nicht. Laß es Dir auf jeden Fall mal zeigen. Wie hieß denn die Veranstaltung?
Wenn der Lehrer doof ist, macht übrigens auch die schönste Veranstaltung keinen Spaß.
dragonaph
Oct. 20th, 2005 03:48 pm (UTC)
Die LV hieß Intermediale Übersetzung - noch dazu ein Kernfach, das ich belegen muss. Dass es nächstes Semester drei entsprechende LV gibt, ist mir augenblicklich herzlich Bohne - verloren hab ich dadurch schon dieses Semester.
seidenstrasse
Oct. 20th, 2005 03:53 pm (UTC)
;_; Scheiße.
Meinem Mann geht's ähnlich, der kann auch allerlei nicht belegen, weil Pflicht-Sprachkurse zur gleichen Zeit liegen. Damit ist jetzt schon vorprogrammiert, daß er die Regelstudienzeit nicht schaffen kann, obwohl er von sich aus nichts falsch gemacht bzw. getrödelt hat.
Wer denkt sich so ein dämliches System aus?
sashatwen
Oct. 24th, 2005 06:14 am (UTC)
Ich wuerde trotzdem zur ersten Stunde hingehen. Wenn er nur 46 genommen hat, und 50 Platz haben, koenntest du ja vielleicht noch einmal mit ihm reden und somit deine Motivation unterstreichen. Bei mir hat das ein paar Mal funktioniert.
dragonaph
Oct. 24th, 2005 11:14 am (UTC)
Ich war schon in den ersten beiden Stunden. Das Problem ist, dass es einen totalen Aufruhr unter den Studenten gegeben hat und er sich nun dermaßen angegriffen fühlt, dass er ausnahmslos keine weiteren Leute mehr nimmt. :\ Und bevor ich mich hier unangenehm bemerkbar mache (und alles mit dieser Probeaufgabe ist für ihn dieser Tage ein rotes Tuch), warte ich auf nächstes Semester.
( 8 Kommentare — Kommentieren )